Besuch der Bundestagsabgeordneten Dr. Marcus Faber, Olaf in der Beek, Ulrich Lechte und Nicole Bauer in Bayreuth

Am 11.07.2018 waren die Bundestagsabgeordneten der FDP Dr. Marcus Faber, Olaf in der Beek, Ulrich Lechte und Nicole Bauer zusammen mit Thomas Hacker zu Gast in Stadt und Landkreis Bayreuth. 

Zunächst informierten sich die Abgeordneten im Rahmen eines Fachgesprächs mit Prof. Dr. David Stadelmann, Lehrstuhl für Entwicklungsökonomik der Universität Bayreuth über die aktuelle Forschung und Lehre. Anschließend informierten sich die Abgeordneten über die Arbeit des Vereins Treff e.V., Verein für Kinder- und Jugendbetreuung Bayreuth-Altstadt. Sie zeigten sich hier beeindruckt von dem großen ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder. Für die Freien Demokraten sind Vereine wie der Treff e.V. ein wichtiger Bestandteil, um das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft weiter zu fördern und auszubauen.

Zusammen mit der Abgeordneten Nicole Bauer wurden anschließend die Landwirtschaftlichen Lehranstalten des Bezirks besichtigt.

Der Besuch in Bayreuth wurde durch ein Biergarten-Gespräch Im Forsthaus Kamerun mit Mitgliedern der FDP Kreisverbände Bayreuth Stadt und Land abgeschlossen. Die Abgeordneten berichteten von ihren bisherigen Erfahrungen im ersten Parlamentsjahr. Herr in der Beek stellte das liberale Konzept zur Neuordnung der Entwicklungshilfe dar: seiner Ansicht nach bedarf es eines multilateralen Gesamtansatzes. Ziel müsse es sein, in Afrika eine flächendeckende Grundbildung der Bevölkerung zu gewährleisten, Damit die Bevölkerung dort ein möglichst erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben in ihrem Heimatland führen kann. Dies ist nach der Auffassung FDP die beste Fluchtprävention.

Der Abgeordnete Dr. Faber stellte seine Arbeit als Mitglied des Verteidigungsausschusses vor. Im Bereich Verteidigung bestehe immenser Nachholbedarf. Zur Zeit gehe es ausschließlich um Ausrüsten, nicht um Aufrüsten. Anhand zahlreicher Beispiele demonstrierte eher, dass derzeit teilweise nicht einmal die  grundlegende Einsatzfähigkeit der Bundeswehr gegeben ist. Ziel für die FDP ist die Schaffung einer europäischen Armee. 

Ulrich Lechte berichtete über die bestehenden und überraschend großen Gestaltungsmöglichkeiten für die FDP Aus der Opposition heraus und den Parlamentarischen Arbeitsalltag. In seinem Verantwortungsbereich als Vorsitzender des Unterausschuss Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung schilderte er die großen außenpolitischen Herausforderungen, die Deutschland in Afrika und im nahen Osten erwarten. 

Der Abend wurde dann mit einer angeregten Diskussion mit den anwesenden Mitgliedern abgeschlossen.

 

 

Bildbeschreibung v.l.n.r.: Thomas Hacker, MdB (FDP), Dr. Marcus Faber, MdB (FDP), Tanja Draht, Streetworkerin Treff e.V., Ulrich Lechte, MdB (FDP), Olaf in der Beek, MdB (FDP), Marius Grillenberger, Mitarbeiter im Wahlkreisbüro Thomas Hacker

 

 

Zur vollständigen Pressemitteilung geht es hier:

Pressemitteilung Wahlkreistour Juli2018


Neueste Nachrichten